Vier Quadranten Modell nach Marston

In der Verkaufspsychologie berücksichtigen wir auch eine Erkenntnis die von Dr. William M. Marston stammt. Ich spreche vom „Vier Quadranten Modell“.

Beim „Vier Quadranten Modell“ nach Marston werden Menschen, basierend auf ihrem Verhalten, diesen vier verschiedenen Kategorien zugeordnet:

D – Dominant
I – Initiativ
S – Stetig
G – Gewissenhaft

Eine sehr detaillierte und aufschlussreiche Erklärung inklusive eines Persönlichkeitstests finden Sie im Wikipedia: Selbstbeschreibung und Persönlichkeitstest DISG

Wichtig: es gibt selten den 100 % D, I, S oder G Typen. In der Regel besitzen Menschen immer Eigenschaften von diesem oder jenem Typen. ABER über den breiten Daumen betrachtet ist ein Mensch eher der oder der Typ.

Und auf Basis dieser groben Ein-Nordung lassen sich neue, unbekannte Gegenüber besser einer bestimmten Clientel zuordnen und daraus lässt sich die verkaufspsychologisch passendste Umgangsform ableiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.