Überzeugende Werbegeschenke

Mit Werbegeschenken sollte ein Unternehmen nicht nur besser ankommen, sondern auch langwierig werbewirkungsvolle Spuren hinterlassen. Doch wenn das so einfach wäre. Was also ist das beste, passendste Werbegeschenk für Ihre Zielkunden / Interessenten, für Ihr Unternehmen? Gern beantworte ich Ihnen nachfolgend diese Frage/n: Die besten Werbegeschenke lösen echte Freude beim Beschenkten oder bei der Empfängerin… Mehr lesen »

Kognitive Dissonanz

Kennen Sie unentschlossene Kunden? Oder Kunden, die mit einer Kaufabsicht vor Ihnen stehen, aber dann doch nicht kaufen – weil sie sich hin und hergerissen fühlen? Professor Friedemann Schulz von Thun hat dafür das Modell des Inneren Teams entwickelt, um aus diesem vielleicht vorhanden Teufelskreis auszubrechen. Diese beiden Themen “Inneres Team” und “Teufelskreis” möchte ich… Mehr lesen »

Erklärung Endowment Effekt

Der Endowment-Effekt oder zu deutsch „Besitztumseffekt“ besagt, dass der wahrgenommene und gefühlte Wert einer Sache, eines Gutes oder eines Produktes höher ist, wenn man es persönlich besitzt und in seinen Händen hält. Richard Thaler gab dem Effekt 1980 seinen Namen. Der Endowment Effekt findet oft eine gewinnbringende Anwendung im Verkauf. Beispiele: Sie besuchen ein Fitness-Studio …… Mehr lesen »

Erklärung Konsumentenverhalten

Konsumverhalten wird auch als: Käuferverhalten, Konsumentenverhalten oder Kundenverhalten bezeichnet. Im Wikipedia fand ich eine gute Erklärung die ich ergänzt habe. Zur Original-Erklärung gelangen Sie hier: Wikipedia Unter Konsumverhalten versteht man das Verhalten von Personen in Bezug auf den Warenkauf. Das Verhalten beim Warenkauf, von der Kaufplanung, über Kaufverhandlung(en), den Kaufabschluss, welcher immer Vertragscharakter hat, bis hin… Mehr lesen »

Psychologische Wirkung Farben

Heute möchte ich Ihnen die werbe- und verkaufspsychologische Wirkung von Farben und Farbkombinationen etwas näher bringen. Das Farben bestimmten Bedeutungen zugeordnet sind wird Ihnen weitestgehend bekannt sein. Die Zuordnung zu den daraus abzuleitenden Stimmungen stelle ich Ihnen im nachfolgend vor. Um Ihnen den Umgang mit der Bedeutung von Farben im Marketing bzw. bei der Gestaltung… Mehr lesen »

Persuasive Kommunikation

Was ist Persuasive Kommunikation? Die Antwort gibt uns Wikipedia. Hier die Erklärung des Begriffs: Persuasive Kommunikation: Persuasive Kommunikation: Kommunikation, mit dem alleinigen Ziel, den Gesprächspartner zu beeinflussen bzw. zu überreden. Persuasive Kommunikation (lat. persuadere = „überreden“) ist eine Form der zwischenmenschlichen Kommunikation, die auf das Beeinflussen des Kommunikationspartners zielt. Primäres Ziel der persuasiven Kommunikation ist… Mehr lesen »

Intersubjektivität

Ich zitiere meine Antwort auf die Frage: Was bedeutet Intersubjektivität? aus Wikipedia: Intersubjektivität (von lat. inter: zwischen und Subjekt: Person, Akteur usw.) geht davon aus, dass ein (komplexerer) Sachverhalt für mehrere Betrachter gleichermaßen erkennbar und nachvollziehbar ist: man ist sich beispielsweise darüber einig, wie man etwas wahrnimmt, wie man es einordnet oder was es bedeutet… Mehr lesen »

Seelische Beeinflussung

Emotionen berühren Menschen am meisten. Somit ist die bestimmte “seelische Beeinflussung” von Zielgruppen eines der Hauptprinzipien  erfolgreichster Werbung. Um seelisch zu berühren, also zu beeinflussen (Verhalten auszulösen / zu “manipulieren”) werden vorrangig Stimmungen vermittelt die dem Menschen vertraut sind oder seinen Sehnsüchten entsprechen. Nachfolgend ein paar Beispiele für Möglichkeiten der seelischen Beeinflussung: Testimonialwerbung: George Clooney… Mehr lesen »

Werbepsychologie studieren

Immer wieder werden mir als Referent für Kommunikationspsychologie, Werbepsychologie und Verkaufspsychologie diese Fragen gestellt: Wo kann man Werbepsychologie studieren? Welchen Möglichkeiten hinsichtlich eines Studiums in Sachen Wirtschaft und Psychologie zu studieren gibt es? Welche Anbieter für ein Fernstudium der Wirtschaftspsychologie gibt es? Ist es möglich Markt- und Werbepsychologie oder Verkaufspsychologie zu studieren? Hier kurz meine… Mehr lesen »

Prinzip der sozialen Bewährtheit

Das phänomenale “Prinzip der sozialen Bewährtheit” und was sich dahinter verbirgt … In einem Satz: Rudelverhalten > der Einzelne folgt der Herde. Oder anders formuliert: Was andere bereits erfolgreich getan haben, dass kann nicht so verkehrt sein und wird für mich sicher auch gut sein. Auf die Verkaufspsychologie bezogen bedeutet die “soziale Bewährtheit” das wir… Mehr lesen »